Therapeut:
Juan Carlos Martín

Bienestar | IWHCM

Die Gesellschaft heute wird immer schneller und leistungsorientierter. Unter der Devise : „ Höher, schneller, weiter“ leben wir in einem Rhythmus, bei dem unsere Seele manchmal gar nicht mehr mithalten kann. Jeder von uns hat mindestens eine Person im Bekanntenkreis mit Burn-out-Syndrom. Aber nicht nur der berufliche Druck lastet auf einem. Arbeitende Mütter müssen die Doppelbelastung aushalten (“working mom”), selbst nicht-arbeitende Mütter haben in der heutigen Zeit einen vollen Terminkalender.

Von daher ist es um so wichtiger, sich hier und da mal Ruhe-Inseln im eigenen Alltag zu schaffen. Einfach mal so. So ein kleines Geschenk an einen selbst kann beispielsweise eine “Wellness-Behandlung” sein. Was für eine Luxus ist es doch, sich eine Stunde lang verwöhnen zu lassen!

Bei uns wird zunächst vom Therapeuten vor dem Hintergrund der Traditionellen Chinesischen Medizin die Anamnese erhoben (Krankengeschichte) und ein Behandlungsvorschlag gemacht.

Ziel der Behandlung ist es, in erster Linie Wohlbefinden zu erreichen, aber auch, durch die Fazial-Akupunktur einen strahlenden Teint und straffe, gesunde Gesichtshaut zu erhalten. Denn auch hier wird durch die Regulation des Qi und das Ausgleichen der Pole Yin und Yang eine Harmonisierung erreicht. Unser Ansatz ist eben nicht, etwas von Aussen aufzutragen (z.B. Botox), sondern die Regeneration „von Innen“ zu unterstützen.

Behandlungsoptionen:

• Fazial-Akupunktur

Durch Fazial-Akupunktur kommt es zu einer Intensivierung der Durchblutung und Verbesserung der Sauerstoffversorgung im Gewebe. Der Lymphabfluss und der Hautstoffwechsel werden angeregt und die körpereigene Kollagen-Produktion angekurbelt. Es verschwinden kleine Fältchen, tiefe Falten werden reduziert, schlaffe Gesichtspartien werden straffer (v.a. Im Bereich von Kinn, Hals und Wangen), das Hautbild verfeinert sich und die Hautalterung wird verzögert.
Die Fazial-Akupunktur schafft aber auch generelles Wohlbefinden durch Regulation des Stoffwechsels. Schlafstörungen, Unruhezustände und Verdauungsstörungen wie Verstopfung können so behandelt werden. Die Folgen eines ein hormonellen Ungleichgewichts können so verbessert werden.

• Körper-Akupunktur

Bei der Körper-Akupunktur werden verschiedene Punkte auf den sog. Meridianen durch das Einbringen einer Nadel aktiviert, die therapeutische Wirkung auf körperliche Beschwerden, aber auch auf ein hormonelles oder emotionales Ungleichgewicht haben.

• Ohr-Akupunktur

Bei der Ohr-Akupunktur werden verschiedene Punkte am Ohr aktiviert, die systemische Wirkung haben. Diese Therapieform eignet sich beispielsweise sehr gut bei der Behandlung von Allergien, Raucherentwöhnung oder Schmerzen.

• Elektroakupunktur

Bei der Elektro-Akupunktur werden die gesetzten Akupunkturnadeln zusätzlich mit einem geringen elektrischen Strom stimuliert. Dies nennt man transkutane Hyperstimulation.

Dieses Verfahren wird oft sowohl bei muskulären Schmerzzuständen angewandt, aber auch bei Unruhezuständen und Hautproblemen.

• Fussmassage mit Akupressur

Durch die Fussmassage kann ein Zustand tiefer Entspannung erreicht werden, gleichzeitig können Akupunkturpunkte durch Ausüben von Druck ohne Nadeln aktiviert werden.

• Radiofrequenztherapie der Gesichtshaut

Die Radiofrequenztherapie der Gesichtshaut basiert auf dem selben Konzept wie die gleichnamige Behandlung in der Physiotherapie. Hierbei wird durch das Gerät ein hochfrequenter Stromfluss aufgebaut, der bis in die tiefen Schichten des Gewebes eindringen kann und damit zu einer kontrollierten Erhitzung des Gewebes führt (Hyperthermie). Dies beschleunigt den Prozess der Regeneration der Haut bis in die tiefen Schichten. Durch die oben genannten Mechanismen, wie zum Beispiel durch die verbesserte Durchblutung und damit durch bessere Sauerstoffversorgung des Gewebes kann ein feineres Hautbild, eine Straffung der Haut und Minderung von Falten erreicht werden.

• Gesichtsmassage

Bei der sehr angenehmen Gesichtsmassage werden Stoffwechsel und Durchblutung angeregt und die Sauerstoffversorgung des Gewebes verbessert. Der Lymphabfluss wird unterstützt. Dadurch kommt es zur Verminderung von Ödemen (Schwellungen). Gleichzeitig wird die Gesichtsmuskulatur entspannt.

• Feuchtigkeitsspendende Gesichtsmaske

Am Ende der Behandlung durch Akupunktur oder Radiofrequenztherapie kann noch optional das Aufbringen einer feuchtigkeitsspendenden Stoffmaske gewählt werden. Da der die Haut gerade nach so einer Vorbehandlung besonders aufnahmefähig ist, hat man einen maximalen Nutzen von der Maske.

• Dermarolling, Microneedeling:

Ein Dermaroller ist ein kleiner Roller für die Haut, der mit hunderten, winzigen Nadeln bestückt ist. Die Nadeln des Dermarollers bestehen aus chirurgischem Stahl und haben eine Länge zwischen 0,2 bis 1,5 Millimeter.

Bei der Anwendung wird der Roller in verschiedenen Richtungen über die Gesichtshaut gerollt, wodurch die Hautoberfälche etwas aufgeraut wird. Durch die geringen „Micro-“Verletzungen der Haut wird die körpereigene Neubildung von Kollagen, Elastin und Hyaluronsäure gesteigert. Diese Stoffe sind für die Elastizität und Festigkeit der Haut verantwortlich. Bei regelmäßiger Anwendung des Dermarollers führt das langfristig zu einer Erneuerung der oberen Hautschicht. Narben, Falten und kleine Unreinheiten können gemindert werden.

• LED (Light Emmiting Diodes) Therapie

Bei der LED Therapie wird je nach Indikation mit verschiedenen Farben der Dioden gearbeitet.

Das rote Licht stimuliert beispielsweise die Kollagen-Produktion und wird häufig zur Hautverjüngung eingesetzt. Das blaue Licht hingegen hat eine antibakterielle Wirkung und findet Anwendung bei der Behandlung von Akne vulgaris.